Andorra als Standort für IT Freiberufler und Unternehmensberater

Publiziert Mai 18, 2015 / Keine Kommentare

Sie arbeiten als selbstständiger Dienstleister in der IT-Branche? Dann lohnt sich eventuell eine mögliche Ansiedlung mit einer Firmierung in Andorra. Andorra mit seinen zahlreichen Steuervorteilen, wie eine 10% maximale Unternehmensbesteuerung und auch geringe Einkommensteuer für Personen mit Wohnsitz in Andorra, ist sehr attraktiv für die Unternehmen, die Ihre Leistungen aus Andorra erbringen können und die

Lesen Sie mehr

10 Gründe für eine Firmengründung in Andorra

Publiziert April 6, 2015 / Keine Kommentare

Sie möchten eine Firma in Andorra gründen ? Lassen Sie sich von den zahlreichen Vorteilen überzeugen und wir stellen Ihnen heute 10 Gründe für eine Firmengründung in Andorra vor : Top 10 Gründe für eine Firmengründung in Andorra Höchststeuersatz von 10% für Unternehmen Mehrwertsteuersatz von 4,5% Keine Gewerbesteuer Sozialabgaben für Arbeitgeber bei 13.5% Günstige Büromieten Kommunale

Lesen Sie mehr

Spanien unterzeichnet Doppelbesteuerungsabkommen mit Andorra

Publiziert Januar 5, 2015 / Keine Kommentare

Pünktlich zum Jahresbeginn 2015 wird der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy als erster spanischer Regierungspräsident der Geschichte nach Andorra reisen. Es wird erwartet, dass am 08. Januar 2015 ein Entwurf des Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Andorra und Spanien vom spanischen Ministerpräsidenten unterzeichnet wird. Die Verhandlungen über das Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung (DBA) zwischen beiden Ländern finden bereits seit September

Lesen Sie mehr

Einkommensteuer in Andorra tritt erstmalig in Kraft zum 01.01.15

Publiziert Januar 5, 2015 / Keine Kommentare

Seit dem 01.01.15 ist die Einführung der Einkommensteuer erstmalig in der Geschichte des Fürstentums Andorra in Kraft getreten. Ab sofort werden Einkommen mit bis zu maximal 10% versteuert. Dabei gilt ein Freibetrag von 24000 EUR. Einkommen zwischen 24001 EUR und 40000 EUR werden mit bis zu 5% versteuert. Ab der Bemessungsgrenze von 40.000 EUR gilt

Lesen Sie mehr